Hilfsaktion "Roman"

5. März 2022
Verein
Nachdem sich die Feuerwehr Steinberg drei Tage lang an der Hilfsaktion „Roman“ des VfR Johannisthal beteiligen konnte, ist es an der Zeit für uns, ein Resümee zu ziehen.

Innerhalb der knapp 25 Stunden, in denen wir an diesem Wochenende in Ergänzung zur Sammelstelle von „Verknüpft & Zugeknotet“ Spenden am Feuerwehrgerätehaus in Steinberg annahmen, wurden unsere Hoffnungen mehr als nur übertroffen. Von Kleidung und Rucksäcken in Tarnfarben bis zu Hygieneprodukten und Lebensmitteln konnten wir all das sammeln, was in der Ukraine derzeit am dringendsten benötigt wird. Ein herzliches Dankeschön an all die Personen, die uns und damit die gesamte Sammelaktion unterstützt haben.

Unsere Kameradinnen und Kameraden sortierten und verpackten die zahlreichen Sachspenden vor dem Weitertransport in das Zwischenlager nach Johannisthal in Kartons. Dabei konnte der ein oder andere sogar etwas Ukrainisch lernen, als es galt, die Pakete für die Empfänger verständlich zu beschriften.

Ein besonderes Dankeschön mochten wir an die Clubfreunde Steinberg richten, die mit Ihrer Spende besonders herausstachen. Sie spendeten 750,00 € für Lebensmittel, die von der REWE Bauer oHG um weitere 100,00 € auf 850,00 € aufgestockt wurden. So konnte eine ganze Palette voller Nudeln, Reis und Konserven am Samstagmorgen an die Feuerwehr Steinberg und im Anschluss durch uns an den VfR Johannisthal übergeben werden.

Doch damit noch nicht genug! Insgesamt konnten wir mit den Spenden, die am Feuerwehrhaus abgegeben wurden, vier Anhängerladungen nach Johannisthal transportieren, was ca. acht Europaletten entsprechen dürfte. Mittlerweile konnten von dort bereits zwei Sattelschlepper in das Landesinnere der Ukraine geschickt werden, wobei sicher noch einige Ladungen folgen werden.

Wir freuen uns, dass wir diese großartige Aktion unterstützen und somit zumindest einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Situation vor Ort beitragen konnten.

Am kommenden Samstag, den 12.03.2022, werden von 9 bis 13 Uhr nochmals Spenden am Feuerwehrgerätehaus entgegengenommen. Wir freuen uns über jede Unterstützung!